Neuer Mensch und Neue Erde

An diesem Buch habe ich mit dem Erspüren von diversen Kraftplätzen hier in der Umgebung mitgewirkt…

"Neuer Mensch und Neue Erde" von Heike Antons

Aus dem Klappentext:
„Befindet die Menschheit sich aktuell innerhalb des größten Abenteuers ihrer Zeit? Erleben wir sowohl die Geburt einer Neuen Erde, als auch die des Neuen Menschen?

Bricht unser Weltbild wie ein Kartenhaus in sich zusammen, da es auf falschen Annahmen und veralteten Glaubenssätzen aufgebaut ist? Gemeint sind hier weder Weltuntergang noch das Entstehen eines neuen Planeten, sondern der Sprung in ein neues, multidimensionales Bewusstsein. Hinweise auf immense und sprunghafte Veränderungen, Erde und Menschheit betreffend, finden sich in Überlieferungen aller Kulturen der Welt – die Sintflut und Erinnerungen an Lemuria und Atlantis sind sicher die bekanntesten Beispiele. Gibt es Hinweise darauf, dass sich Ähnliches jetzt vor unseren Augen abspielt – unbemerkt von den meisten Menschen, aber bereits Realität?
In ihrem dritten gemeinsamen Buch widmen die freien Wissenschaftler und Autoren Heike Antons und Andreas Hösl sich dem Thema NEUER MENSCH UND NEUE ERDE auf gewohnt ungewöhnliche Weise. Der Leser, die Erde, der Kosmos und alle Lebewesen – egal, ob sichtbar oder unsichtbar – die in diesem Raum existieren, sind die Hauptakteure dieses Buches, während die Autoren gleichzeitig Beobachter, Berichterstatter und Mitwirkende dieses Abenteuers sind. Energiephänomene in der Natur und Kraftorte, die sich in den letzten Jahren neu entwickelten, wie Plätze mit der Energie der Neuen Erde, Lichtinseln und sogenannte Christus- und Sophiafokusse, aber auch bestimmte kosmische Einstrahlungspunkte, die die beiden Autoren in den letzten Jahren erforschten, machen das Geschehen für den Leser erleb- und nachvollziehbar.
Ihre Erfahrungen und Erkenntnisse, aber auch die möglichen Auswirkungen auf den Menschen, stellen sie informativ und detailliert ebenso vor, wie wertvolle Beispiele zur Realitätssteuerung, Zusammenarbeit mit Kraftorten und Übungen zur Selbstermächtigung und Heilung.“

Ich habe Heike und Andreas dieses Jahr an dem Kraftplatz St. Odile kennengelernt und bei ihnen ein wunderbares Seminar mitgemacht
…oder darf ich eher sagen… wir haben miteinander als Gruppenwesen eine Wegstrecke an den Kaftplätzen und ihren Qualitäten verbracht.

Dabei erzählten die beiden von ihrem Buch und wo sie überall waren, Kraftplätze aufgespürt haben und in deren Essenz eingetaucht sind. Spontan entstand die Idee auch Kraftplätze ins Buch hinzuzufügen, die wir TeilnehmerInnen jeweils zu Hause erkunden sollten
….. und ich somit hier in meiner Umgebung im Umkreis von 15 Kilometer.

Gesagt, getan.

Andreas besitzt als Geomant die Fähigkeit, mit einer Karte, der Einhandrute und seiner Sensitivität nach den Plätzen vor Ort zu fragen. Ich bekam dann Kartenauschnitte per mail zugesendet, die zum Beispiele einen Kraftplatz bei Hünstetten Bechtheim benannten. Aber das Gebiet befand sich eingekreist auf der Karte westlich von Bechtheim bis hin zum Beuerbacher See und zum kleinen Gewerbegebiet. Also schon groß… und wie findet man nun genau den Kraftplatz?

Was also tun?

Nun, ich habe meine Einhandrute eingepackt, Fotoapparat und Handy.

Dann habe mich auf die Energie des Platzes eingestimmt, ihn gebeten, sich mir zu zeigen und mich zu führen. Es ist schon spannend wie klar die Aussagen sind, die dann kommen. Die Einhandrute und die Frage nach der Himmelsrichtung hat immer wieder einen Einstieg ermöglicht. Unterwegs konnte ich dies auch immer wieder abfragen. Manchmal war es, als wenn jemand mir am Ohr zog, um mir die richtige Richtung zu zeigen oder es war wie eine Wand vor mir und ich konnte nicht mehr weiter gehen. Es gab aber auch Situationen, wo der Karftplatz schon von weitem gewunken hat. Und auch wieder totale Verwirrung und so keine Ahnung, was das nun sein soll an Infos, die kamen. Dann bin ich einfach Tage später wieder losgezogen, habe versucht meinen inneren Schalter auf reset zu drücken, um mich frei zu machen für die neuen Informationen.

Es war eine total spannende Zeit. Fotos haben den Platz in Bildform festgehalten, das Handy hat die Koordinaten aufgezeigt und manch tolle App auch den Weg nachgebildet, den ich gelaufen bin.

Es sind insgesamt 9 Orte, an denen ich war. Sie liegen in den Gemeinden Hünstetten, Taunusstein, Idstein, Hahnstätten und Katzenelnbogen….

…und jetzt bin ich gespannt auf das Buch.

Der Verlag tredition hat eine Besonderheit. Wenn du bestellst, braucht es den einen oder anderen Tag, da bei Bestellung erst dein Buch in Druck geht… just on demand

Tags: ,

Comment

  • Das Besondere braucht eben manchmal etwas mehr Zeit – keine Bange, das Buch wird noch bei dir eintreffen.. Vorfreude soll ja bekanntlich die schönste Freude sein.
    Für uns war es eine ganz besondere Freude, euch – die Teilnehmer unseres Seminares – in das neue Buch mit einbinden zu können. Wir waren ganz erstaunt darüber, wie gut diese Art der Zusammenarbeit funktioniert hat, da es für uns das erste Mal war, dass wir andere Menschen in unsere Recherchen mit eingebunden haben. Ihr seid eben allesamt genauso große Meister, wie auch wir es sind – Neue Menschen eben, die dabei mithelfen, die Neue Erde mitzugestalten. Vielen Dank dafür!!!!!
    Eine schöne Homepage hast du da übrigens – sehr professionell und gut gestaltet.. Ganz herzliche Grüße vom AHHA-Team Andreas & Heike

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Enthält Informationen aus OpenStreetMap-Daten und ist hier unter der Open Database Licence verfügbar.